Rattan, Seegras und Mehr: Nachwachsende Rohstoffe

Rattan und andere Naturmaterialien wie beispielsweise Seegras sind als nachwachsende Rohstoffe besonders nachhaltig. Im Gegensatz zu Produkten die aus Plastik und damit aus Erdöl bestehen, verschlimmern sie auch nicht das Problem mit Plastik und Mikroplastik in unserem Wasser und unserer Umwelt. Deko aus Naturmaterialien ist frei von gesundheitsschädigenden Weichmachern (wie Phtalaten), oder Formaldehyd. Bei guter Pflege sind Wohnaccessoires und Einrichtung aus Naturmaterialien sehr haltbar. In Wohnstilen wie dem Boho-Chic sind Möbel und Deko aus natürlichem Ursprung sehr beliebt, aber auch in andere Einrichtungstrends fügen sich Bast, Seegras und Weide gut ein. Wie auch Sie Dekoration und Einrichtungsgegenstände aus Naturmaterialien wie Rattan in Ihre Wohnräume bringen, erklären wir in diesem Blogartikel!

rattan

1. Rattan-Deko und Wiener Geflecht

Rattan, oder auch Peddigrohr genannt, hat seinen Ursprung in den sogenannten Rattanpalmen. Bei diesen schnellwüchsigen Pflanzen wird ab einem Alter von zwei Jahren lediglich die Austriebe geerntet und müssen nicht jedes Mal neu angepflanzt werden. Darum gilt Rattan auch als einer der nachhaltigsten Rohstoffe zum Möbelbau. Rattan findet seine Verwendung in der Einrichtung, Deko und im Alltag schon seit langer Zeit. Das berühmte „Wiener Geflecht“ findet sich ins besondere auf Stühlen, inzwischen ist es wieder bei vielen anderen Möbelstücken wie Kommoden, Schränken, oder Betten beliebt. In der Deko-Welt findet es sich zum Beispiel in Lampenschirmen, in Ordnungshelfern wie kleinen Körben, als Tablett, Windlicht oder anderen Wohnaccessoires. Das Geflecht ist sehr dekorativ und brilliert mit klassisch-natürlichem Charme.

wiener-geflecht

2. Seegras und Weide: Dekorativ Ordnung schaffen mit Körben

Seegras, Weide, Bananenblatt, Rattan, Maisblatt – die Welt der Körbe und verschiedenen Flechtmaterialien ist groß. Körbe aus Naturmaterialien sind gleichzeitig dekorativ und umweltfreundlich. Wattestäbchen, Abschmink-Pads, Creme-Tiegel, Haargummies und Zahnseide finden im Badezimmer ein Zuhause in kleinen Körben mit Deckeln. Auch auf dem Schminktisch herrschst dank kleiner Körbe Ordnung: Kayal, Mascara, Lidschatten, Foundation und Pinsel werden in kleinen Körben organisiert. In der Kreativ-Werkstatt verschwinden Häkelnadel, Garn zum Sticken und Metallic-Lackstifte flugs gut verstaut im Körbchen. Neben dem Kaminofen ist der klassische Korb für Brennholz und Anzünd-Hölzer und Fidibusse ein beliebter und praktischer Deko-Klassiker. Im Wohnzimmer helfen große Körbe um vor dem Gästebesuch Sofa-Decken, Hundespielzeug zu verstauen, auch als Halter für Zeitschriften sind sie geeignet.

rattan-korb

3. Körbe und Pflanzen

Im Frühling, Sommer und frühen Herbst sind bepflanzte Körbe eine tolle Deko-Idee. Zum Beginn des Jahres, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Tage wieder erhellen, sind es Frühblüher wie Hyazinthen, Osterglocken und Primeln, die in den Korb gepflanzt Terrasse, Balkon und Hauseingang verschönern. In der warmen Jahreszeit eignen sich duftendes Steinkraut, weiße Margariten, bunte Gerbera, oder Ringelblumen. Tolle Optionen für den bunten Herbst sind violette Astern, Sonnenhut, oder Lampion-Blumen. Es ist auch möglich kleine Tomatensorten wie Tiny Tim, oder die tschechische Buschtomate in einen Pflanz-Korb zu Pflanzen, um im Sommer leckere selbstgezogene Tomaten zu ernten. Auch Erdbeer-Pflanzen in Körben sind eine tolle Möglichkeit um Deko mit Genuss zu verbinden. Sehr dekorativ sind Übertöpfe für Zimmerpflanzen aus geflochtenen Naturmaterialien.

rattan-pflanzen

4. Natürlich Nautisch – Maritime Deko aus Naturmaterialien

Sonne, Strand und Meer – auch bei der maritimen Dekoration wird es natürlich. Inspiriert von Reisen um die ganze Welt, ferne Ufer, unbekannte Länder und tropische Strände, fließen lokale Naturmaterialien immer wieder in die nautische Deko mit ein. Bast wie bei den Baströcken hawaiianischer Hula-Tänzerinnen, Seegras von norddeutschen Dünen, oder afrikanische Bananenblätter sind Naturmaterialien, die mit der Seefahrt assoziiert werden. Mitbringsel aus aller Welt sozusagen. Natürlich sind auch klassische maritime Elemente wie Seile und Taue aus Werkstoffen Jute und Hanf passende Deko-Elemente für Zierrat im nautischen Stil. Ob im Badezimmer, im Wohnzimmer, oder im Schlafzimmer – der maritime Deko-Stil ist zu Recht ein beliebter und vielfältiger Klassiker der Wohnraum-Verschönerung.

rattan-maritim2

5. Tischsets und Co.: Naturmaterialien in der Küche und als Esstisch-Deko

Die Küche, nicht nur funktionaler Raum für die Herstellung von Nahrung, sondern auch Hort der Kreativität und jede gute Party endet in der Küche. In Zeiten, in den offene Wohnkonzepte die Küche wieder in den Wohnraum integrieren und auch die Wohnküche wieder ein Revival erlebt, soll auch die Küche wohnlich gestaltet sein. Küchenhelfer wie Tabletts und Organizer wie Besteckkästen gibt es ebenfalls in der Plastik-freien Variante: Auch hier trumpfen Sie wieder mit Geflecht aus Rattan, Weide und Co. auf. Auf den Esstisch bringen Sie Naturmaterialien mit Platz- und Tischsets oder Untersetzer aus Bast, Jute und Seegras.

tischdeko

6. Deko mit Trockenblumen

Wenn wir schon einmal bei der Dekoration mit natürlichen, nachwachsenden und umweltfreundlichen Materialien sind, kommen wir natürlich an Trockenblumen nicht vorbei. Diese fragilen Schönheiten konservieren auch im tiefsten Winter, wenn im Garten nicht mehr wirklich blüht, die leichtfüßige Eleganz des Sommers. Trockenblumen können Sie als Deko recht vielfältig einsetzen: Sie passen in jede Jahreszeit und zu vielen Wohnstilen. Als zurückhaltende Deko in minimalistischen Wohnstilen wie Skandi-Stil, oder Japandi machen sie sich als Soloblume gut. Bei naturnahen, verspielten Deko-Stilen wie Cottagecore können Sie „All-In“ gehen mit bunten Kränzen und farbenfrohen Sträußen. Im angesagten Boho-Chic haben sich gerade verträumt-flauschige Gräser wie Pampasgras, Samtgras und Lagarus etabliert. Toller Nebeneffekt: Trockenblumen sind im Gegensatz zu Zimmerpflanzen und Frischblumen völlig pflegeleicht.

trockenblumen

7. Rattan-Spiegel und mehr: Wand-Deko im natürlichen Look

Ob praktisch, schön oder beides, auch in den kleinsten Räumen ist meist Platz für etwas Wand-Deko. Für einen besonders natürlichen Look, wie zum Beispiel im Boho-Chic eignen sich beispielsweise geflochtene Kunstwerke aus Bambusfasern um die Wand zu verschönern. Für Deko im Cottagecore-Stil, oder für den Landhaus-Chic kommen Kränze aus Trockenblumen, Weidengeflecht oder Weinreben in Frage. Interessante Natur-Deko im Ethnostil sind auch Wandkörbe: Ihre spannenden Muster werden auf jeden Fall zum Hingucker. Total im Trend sind gerade auch runde Spiegel mit Rahmen aus Naturmaterialien wie Bambus oder Bast. Sie erlauben zwischendurch eine Überprüfung der Frisur, sorgen aber auch für mehr Licht, da sie das Tageslicht reflektieren und können kleine Räume optisch vergrößern.

rattan-spiegel

8. Kerzenhalter aus Natur-Materialen

Kerzenlicht ist schon was Tolles: Das warme Licht wirkt besonders gemütlich und romantisch. Nicht nur das Schlafzimmer können Sie mit der richtigen Kombination aus Kerze und Kerzenhalter in ein tolles Licht hüllen, auf dem Esstisch wird es mit Kerzenlicht doch erst so richtig festlich! Abends auf dem Sofa bei Kerzenlicht lesen hat etwas richtig Ursprüngliches und Urgemütliches. Gerade im Herbst und Winter vertreiben gemütlich in Decken eingekuschelte Stunden den Winterblues. In der skandinavischen Lebensart “Hygge” sind Kerzen ebenfalls unverzichtbar, sie machen jeden gemütlichen Moment mit Freunden noch viel schöner. Auf Balkon und Terrasse spenden in der warmen Jahreszeit Windlichter und Kerzen in Kerzenhaltern aus Naturmaterialien Licht, wenn der lange Sommertag sich zum Ende neigt.

rattan-kerze

9. Natürliche Saisonale Deko aus Naturfasern und Naturmaterialien

Auf die neuen Jahreszeiten stimmen Sie sich und Ihre Nachbarschaft mit passender Dekoration des Haustür- und Eingangsbereichs ein. Auch zu festlichen Anlässen wie Ostern und Weihnachten können Sie das natürliche Thema in Ihrer Deko aufgreifen. An der Haustür hängt bei den meisten Menschen spätestens zu Weihnachten ein Kranz, aber auch zu Ostern sind Türkränze eine tolle Möglichkeit für Saisonale Deko. Als Tisch-Deko sind zur Osterzeit bepflanzte, oder mit Eiern verzierte Körbchen eine schöne Option. In diesem Blogartikel finden Sie einige Ideen für selbstgemachte Deko für die Sommer-Saison.

rattan-kranz

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar