Wie Sie Ihren Wintergarten verschönern

Wer einen Wintergarten besitzt, kann sich glücklich schätzen! Ob am Altbau in klassischer Optik oder ganz modern am Neubau, die lichtdurchflutete Wohnraumerweiterung ist ein wahrer Gewinn. Als Erweiterung des Wohnzimmers, oder als zweites Wohnzimmer sind Wintergärten beliebt. Kaum ein Raum bietet so viel Helligkeit. Die Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten sind sehr groß. Besonders gut eignet sich ein Wintergarten durch das reichlich vorhandene natürliche Tageslicht auch für die Malerei. Auch für Anzucht von exotischen Pflanzen, die Überwinterung von Gartenpflanzen oder die Jungpflanzenanzucht für das Gemüsebeet ist der helle, warme Raum besonders praktisch. In diesem Blogartikel geben wir Tipps und Anregung für die Gestaltung Ihres Wintergartens!

Wintergarten

Tipp: Sonnenschutz im Sommer

Häufig wird der Wintergarten beim Bau direkt nach Süden, oder Südwesten ausgerichtet. Im Frühling, Herbst und Winter ist dies von absolutem Vorteil, doch im Sommer kann es durch die Vollverglasung auch einmal zu warm werden. Abhilfe gegen zu große Sommerhitze schaffen beispielsweise von Außen installierte Markisen und Rollläden, oder von Innen angebrachte Sonnensegel und Rollos. Bei Ihrem Wintergartenbauer, Fensterbauer, oder Markisen- oder Rollo-Fachbetrieb finden Sie Beratung und Angebote zum Sonnenschutz.

1. Der Wintergarten im Boho-Chic

Ein bisschen Hippie, ein bisschen Ethno, aber immer Laid-Back: Der Boho-Chic strahlt Ruhe und ein Gefühl luftiger Freiheit aus. Hell, freundlich und gemütlich und leichtfüßig wirkt dieser Einrichtungsstil. Gern wird er auch mit Skandinavisch-zurückhaltenden Stil-Elementen als Scandi-Boho kombiniert. Er bedient sich meist einer sanften Farbpalette. Verschiedene Weiß- und Sand- und Erdtöne werden mit kleinen Farbtupfern in entschlosseneren Farben aufgelockert. Muster im Ethno-Look, besonders gerne Muster marokkanischer oder indischer Herkunft sind beliebte Elemente. Interessante Strukturen und Texturen in der textilen Gestaltung, Strukturen wie Makramee und Webmuster komplettieren den Look. In einem hellen, sonnendurchfluteten Raum wie einem Wintergarten wirkt Dekor im Boho-Stil besonders toll!

Boho

Wohntextilien und Sitzmöbel für den Boho-Chic

Natürlich sind auch Sitzgelegenheiten im Wintergarten von Nöten. Neben Sofas in geeigneten Farben, sind auch Stühle und Sessel aus Rattan eine tolle Idee für die Einrichtung im Boho-Chic. Weiche Schaffelle sind ein gemütlich-flauschiger textiler Akzent auf Sesseln und Sofas. Teppiche aus Naturmaterialien, oder mit schönen Vintage-Mustern sorgen für Gemütlichkeit und verhindern kalte Füße. Wenn es möglich ist, in Ihrem Wintergarten Vorhänge aufzuhängen, setzen Sie bei der Deko im Boho-Stil auf luftige, helle Stoffe. Wandtücher im Mandala-Look können eventuell stilistisch unpassende Verklinkerungen der Hauswand verbergen. Für ein Nickerchen in der Sonne sind auch geflochtene Hängematten eine schöne Idee.

Rattan

Deko aus Naturmaterialien und Teppiche für mehr Gemütlichkeit

Bei Deko im Boho-Chic setzen Sie am besten auf Naturmaterialien! Wohnaccessoires aus Rattan, Seegras, oder Bananenblättern sind gerade als Flechtwerk ein schönes Feature in der Einrichtung. Im Boho-Stil spielen Struktur und Muster eine tragende Rolle. Lassen Sie Naturmaterialien beispielsweise durch Übertöpfe oder Wand-Deko (wenn Wände vorhanden) in die Deko einfließen! Tabletts, geflochtene Körbe und Schalen finden ihren Platz auf Tischen und Beistelltischen und sind hervorragend um Deko zu gruppieren.

Naturmaterialien

Florale Akzente mit Trockenblumen und Zimmerpflanzen

Florale Akzente sind im Boho-Chic ein beliebtes Gestaltungselement. Sowohl Zimmerpflanzen, als auch dezente Trockenblumen wie Pampasgras, der flauschige Lagarus, oder getrocknete Samenkapsel von Mohn oder Nigella, passen sehr gut in ein Boho-Chic Deko-Konzept. Vasen eignen sich bei ansonsten zurückhaltender Farbgestaltung des Raumes als Hingucker – eine aufregende Struktur oder eine dunklere, auffälligere Farbe ziehen Blicke auf sich. Zimmerpflanzen passen besonders in Pflanzenhaltern aus Makramee ins Boho-Konzept! Gerade Hängepflanzen wie Grünlilie, diverse Farnarten wie Vogelspinnenfarn, machen aufgehängt ganz schön was her!

bohoblume1

Tipp: Fenster-Deko rettet Vogel-Leben – Dekorierte Ringe und mehr

Gut gesputzte, streifenfreie Fenster erfreuen uns Menschen, können für Vögel aber zum Verhängnis werden, da sie die Fenster nicht sehen können. Setzen Sie etwas Fenster-Deko ein, verhindern Sie Unfälle mit Vögeln, die ungebremst auf Ihren Wintergarten zufliegen. Geeignet ist alles was sich am Fenster befestigen lässt, es müssen nicht immer die bekannten schwarzen Vogelaufkleber sein. Von Window-Color-Bildern ist abzuraten, durch Sonneneinstrahlung lässt es sich schlecht entfernen. Möglichkeiten für die Fenster-Deko sind Beispielsweise Dekorierte Zweige mit Anhängern, oder Dekorierte Metallringe, die im Fensterrahmen angebracht werden. Auch Girlanden, Hängepflanzen, Deko-Aufkleber sind Möglichkeiten, die Fenster zu dekorieren und damit Vogelunfälle zu vermeiden.

Deko-Ringe

2. Maritime Deko im Wintergarten

Die Rufe der Möwen, eine kühle Brise weht, Wellen rollen auf den Strand – Mit maritimer Dekoration bringen Sie Erinnerungen vom letzten Urlaub am Meer in Ihr Zuhause! Der maritime Einrichtungsstil ist ein berechtigt beliebter Klassiker. Von elegant-zurückhaltend und nordisch kühl, über mysteriös wie bei, „Dark Nautical“-Stil, bis hin zum „laid-back“- Beach Feeling ist er sogar recht vielseitig. Die typische Farbpalette des maritimen Einrichtungsstil umfasst verschieden Blautöne, bis hin zu Türkis, sowie Weiß- und Sandtöne. Beliebt sind auch Akzente in Rot. Bei der Auswahl von Holzelemente haben sich hellere Töne und weiße Anstriche bewährt, da sie luftig und leicht wirken.

Maritim

Möbel und Wohntextilien im maritimen Stil

Um die Sitzecke maritim zu gestalten, brauchen Sie nicht viel. Ein vorhandenes Sofa, oder Sessel können Sie einfach mit ein paar nautisch gestalteten Kissen, oder einem farblich passenden Überwurf anpassen. Setzen Sie hier auch wieder auf verschiedene Blau- Weiß- und Sandtöne, gerne im maritimen Streifen-Look. Möbel aus Rattan passen wie auch beim Boho-Chic sehr gut zum maritimen Einrichtungsstil. Eine weitere Möglichkeit ist es direkt aufs Ganze zu gehen und einen Strandkorb im Wintergarten als Sitzgelegenheit aufzustellen. Fehlender Wandplatz lässt sich im Wintergarten sehr gut mit Kommoden und halbhohen Regalen ausgleichen, die nicht an der Wand befestigt werden müssen.

maritim-sofa

Accessoires im maritimen Look

Ein Tag am Strand ist doch was Tolles! Gerade nach einer Flut ist am Strand so einiges zu finden: Treibholz, kleine Krebse, Seesterne und verschiedene aufregende Muscheln. Wie verspielt oder minimal Sie die maritimen Objekte einsetzen, ist eine Stilfrage: Setzen Sie gerne ein Objekt solo in Szene, oder bauen Sie gerne direkt eine kleine Szenerie auf? Typische maritime Motive sind natürlich auch Anker, Muscheln, Fische und alles rund um die Seefahrt. Bojen und Leuchttürme lassen sich auf dem Boden aufstellen und versprühen maritimen Charme. Mit Laternen im nautischen Look sorgen Sie Abends für Licht. Eine tolle maritime DIY-Deko können Sie auch mit einer mit Sand und Muscheln gefüllten Vase herstellen.

maritime Deko

Tipp: Sommer zu warm? LED-Kerzen helfen!

Die schönen Stabkerzen neigen sich bedrohlich gen Boden – Ein heißer Sommer ist toll, hat aber auch seine Nachteile: Die Kerzen schmelzen! Im Wintergarten kann es manchmal ganz schön heiß werden! Abhilfe schaffen Sie sich mit LED-Kerzen. Inzwischen in vielen Varianten wie Stumpenkerzen, Stabkerzen, Teelichter und Co. erhältlich sind sie im Sommer eine haltbare Alternative zur konventionellen Wachskerze. Ein Weiterer Vorteil ist die mangelnde Brandgefahr, sodass LED-Kerzen auch in opulent Dekorierten Räumen bedenkenlos leuchten können. Genau wie konventionelle Wachkerzen bieten sie eine tolle Lichtstimmung, inzwischen gibt es LED-Kerzen nämlich auch mit Flackereffekt!

3. Urban-Jungle und Weltenbummler-Look im Wintergarten

Ein Wintergarten ist ideal geeignet für Deko im angesagten Urban-Jungle-Look! Viele Zimmerpflanzen gedeihen besonders gut in der vollen Sonne und dies ist in hellen Räumen wie dem Wintergarten natürlich gegeben. Auch beliebte Klassiker der Zimmerpflanzenwelt wie Yucca-Palme, Drachenbaum und Geldbaum fühlen sich im hellen Räumen wohl. Kombinieren Sie verschiedene Unter- und Farbvarianten von Zimmerpflanzen für aufregende Farbspiele. Kleine Sukkulenten und Kakteen gruppiert auf einem Tablett bieten die Möglichkeit für tolle Arrangements. Durch den Treibhauseffekt im Wintergarten ist auch im Winter die richtige Temperatur für empfindlichere Gartenpflanzen gegeben, so ist er als Winterquartier für Terrassenpflanzen wie Agave, Lorbeer und Co. perfekt geeignet.

Monstera

Ein Meer aus Pflanzen

Auf den ersten Blick ist alles grün, auf den zweiten Blick zeigen sich die verschiedenen Strukturen und Wuchsformen der Pflanzen. Durch Regale, Bänke oder Beistelltische setzen Sie Ihre Zimmerpflanzen in Szene – positionieren Sie Ihre grünen Lieblinge am besten auf verschiedenen Ebenen. Kombinieren Sie ausladende Pflanzen wie die Monstera (Fensterblatt) mit fein gefiederten Zimmerpalmen und aufregenden Kletterpflanzen wie der Efeu-Tute, dem Kletter-Philodendron, oder der wunderlichen Erbsenpflanze (Senecio). Durch Wandhalterungen für Blumenampeln ist es meist möglich, einige Pflanzen zumindest an einer Hauswand hängend anzubringen. Als Hängepflanzen eignen sich neben den eben genannten Kletterpflanzen zum Beispiel auch die Grünlilie, der Korallenkaktus und die spannend gefärbte Leuchterblume. Yucca-Palme und Goldfrucht-Palme sind groß – sie stehen am besten auf dem Boden.

Boho-blumen

Zitrusfrüchte als Zimmerpflanzen

Zugegeben, Zitrusfrüchte sind in unseren deutschen Gefilden als zickig einzustufen. Durch fehlende Frosthärte vertragen sie es nicht im Garten eingepflanzt zu werden. Doch schon auf dem Gelände des Schloss Versailles in Frankreich wurden Orangerien schon vor Jahrhunderten zur Zucht von Zitrusfrüchten auf europäischem Boden genutzt – ein Wintergarten ermöglicht Ihnen den Anbau von Zitrusfrüchten. Im späten Frühling und Sommer stehen die Pflanzen draußen in der Sonne, im Herbst ziehen sie wieder in das Winterquartier in den Wintergarten.  Die Welt der Zitrusfrüchte ist groß: Wie es nicht nur eine Sorte Tomaten gibt, gibt es auch bei Limette und Co. eine große Vielfalt an verschiedenen Zuchtformen. Zu nennen sind zum Beispiel die Fingerlimette, oder der ungewöhnlichen Zitronenvariante „Buddhas Hand“.

Zitruspflanze

Passend zum Urban-Jungle: Der Vintage-Weltenbummler-Look

Wie ein Entdecker neuer Welten! Mit einem Tropenhelm durch den dichten Dschungel auf der Suche nach verborgenen Schätzen. Auf dem Weg zu einem indigenen Dorf um eine unbekannte neue Zivilisation zu entdecken. Umgeben von exotischen Pflanzen aus fremden Gefilden, fügen sich gerade Accessoires im Entdecker-Look und Schnitzereien Ethno-Optik sehr gut in den Urban-Jungle ein. In einer Glas-Glosche können Sie als Hingucker besondere Trockenblumen in Szene setzen. Auch Drucke von seltenen Schmetterlingen, oder botanische Illustrationen aus dem 19. Jahrhundert passen sehr gut zum Urban-Jungle. Vintage-Accessoires wie Lupen mit Messingeinfassung, vergilbte Weltkarten, ein Vintage Globus, oder ein alter Kompass fügen sich als Deko fantastisch in den Weltenbummler-Look ein! Mit einem Zimmerbrunnen schaffen Sie eine tolle Geräuschkulisse.

Globus

Tipp: Raumdüfte im Wintergarten

Gerade unbeheizte Wintergärten neigen, wie auch Gewächshäuser, oft zu hoher Luftfeuchtigkeit. Deshalb ist es besonders wichtig den Wintergarten ausreichend oft zu lüften. Um ein angenehmes Raumklima zu schaffen, helfen auch Luftentfeuchter. Um einen Dauerhaften Wohlgeruch im Wintergarten zu etablieren sind auch Raumdüfte als Diffuser, oder Potpourri eine gute Idee. In einer feuchtwarmen Wetterperiode tut es auch mal das Räucherstäbchen, wenn es nicht gerade Sommer ist, auch die Duftkerze.

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar