Was ist Goblin-Core?

Goblin-Core – das hört sich erst einmal befremdlich und nicht nach einem Einrichtungsstil an. Genauer gesagt handelt es sich um eine sogenannte „Aesthetic“. Aesthetics beschreiben heutzutage Stil-Sammlungen auf Social Media. Auf Instagram, Pinterest, Reddit und Tumblr tragen Aesthetic begeisterte Menschen von verschiedenen Medien zusammen, die zu einem gewissen Thema oder einer Stimmung passen, das können Mode, Literatur, Musik, Filme und eben auch Einrichtung und Raum-Dekor sein. Einige Beispiele für Aesthetics sind die Cottage-Core Aesthetic, Dark-Academia, Royal-Core, Dark-Nautical, oder eben Goblin-Core. In diesem Blogartikel geben wir Tipps, mit welchen Elementen Sie die verspielte Goblin-Core Ästhetik in Ihren Wohnraum integrieren!

2Q==

Was macht Goblin-Core aus?

Goblin-Core ist gewissermaßen eine Weiterentwicklung des beliebten Cottage-Core Stils, ist dabei insgesamt aber etwas dunkler. Anstatt sich mit dem Leben in einem englischen Cottage zu beschäftigen, geht es beim Goblin-Core um die Ästhetik von Wäldern, Mooren und Sümpfen. Bei dieser Ästhetik geht es um die Natur, das Ungezähmte, das Magische und vielleicht hier und da auch um das Schaurige. Mooren, Sümpfen und Wäldern haftet auch immer etwas Mysteriöses an! Tiefer Bodennebel, Dunkle Wälder – Denken Sie etwas an den Hobbit, an „Über die Gartenmauer“, „Walden“ von Henry David Thoreau, Schneewittchen, oder Alice im Wunderland. Goblin-Core feiert nicht nur die Natur, sondern auch das Phantastische!

Goblin-Core Einrichtung

Bei der Einrichtung im Goblin-Core Stil setzen Sie am besten auf Möbel aus Massivholz, die eher in einem Vintage-Stil gehalten sind. Auch Jugendstil-Möbel fügen sich gut ein. Sofas und Sessel aus Samt, oder fein geblümten Stoffen, gern mit vielen, ebenfalls blumig-gemusterten Kissen. Auch Felle wie Schaffelle passen zur Ästhetik. Die Wände sind entweder Altweiß bis Creme, oder in dunkleren Herbstfarben gehalten. Besonders Brauntöne und verschiedene Grüntöne bieten sich hier an, aber auch ein Senfgelb kann gut passen. Bei der Auswahl von Hölzern für Tische, Beistelltische, Schränke Kommoden und Betten setzen Sie besten auf dunklere Nuancen wie Walnuss ein.

Goblin-Core Deko: Vintage und Natur-Elemente

Bei der Deko in dieser Ästhetik müssen Sie sich nicht zurückhalten! Schaffen Sie Gallery-Walls an den Wänden mit passenden Bildern in Rahmen und Deko-Gruppen auf Regalen und Kommoden! Präsentieren Sie Funde von Streifzügen in Wäldern in Ihrem Zuhause. Setzen Sie bei der Dekoration in diesem Stil Deko im Vintage Stil mit viel dunklem Holz, auf rustikale Schalen und alte Holzobjekte. Alte Bücher, Schriftrollen und botanische Illustrationen fügen sich ebenfalls gut ein.

Pilz-Deko

Pilze sind wohl eines der wichtigsten Elemente in der Goblin-Core Ästhetik! Im Wald und an den Rändern von Sümpfen wimmelt es nur so von verschiedenen Pilzen. Um Pilz-Deko in Ihre Räumlichkeiten zu bringen, nutzen Sie am besten Pilzaufsteller und botanische Illustrationen von Pilzen. Die Welt der Pilze ist unglaublich vielfältig und sogar recht bunt, viel mehr als die übliche Pilzauswahl im Supermarkt vermuten lässt. Von Giftpilzen wie dem roten Fliegenpilz, über den essbaren Igelstachelbart, bis hin zu außerirdisch wirkenden Pilzen wie dem Tintenfischpilz hat das Reich der Pilze viel mehr zu bieten als den schnöden Champignon.

pilz-deko

Trockenblumen

Auch Trockenblumen passen zur Ästhetik! Sie können die fragilen Schönheiten entweder ganz klassisch in einer nostalgischen Vase oder Flasche präsentieren, aber auch als kopfüber hängender Strauß, wie in einer Hexenküche, entfalten Trockenblumen eine große Wirkung!

Apothekergläser und Kräutersträuße

In einer Wald- oder Sumpfhütte werden natürlich auch Tränke gebraut! Kleine Sträuße von getrockneten Kräutern können Sie wie die Trockenblumen kopfüber als Deko aufhängen. In Apothekergläsern werden getrocknete Blüten und Kräuter zur magischen Deko.

goblin-core-kerzen-kerzen-halter

Deko mit Federn

Vogelfedern sind als Deko beim Goblin-Core ebenfalls ein passendes Element. Gerade Federn mit interessanter Musterung wie vom Fasan oder Greifvögeln können Sie tolle natürliche Hingucker schaffen. Im Bilderrahmen ergänzen sie die Gallery-Wall, an Kränzen befestigt werden sie zum Blickfang auf dem Esstisch oder an der Haustür. Auf Waldspaziergängen können Sie manchmal auf Federn von Eulen, Bussarden, Rabenvögeln oder Fasane treffen.

Farn als Deko

Zur klassischen Waldvegetation gehören auch Farne. Die fragilen Blätter entfalten in gepresster Form ihre volle Pracht, aber auch Zimmerfarne wie der Vogelspinnenfarn sind eine tolle waldige Deko. Auf Regalen oder auf der Fensterbank können Sie ein kleines Wald-Diorama als Deko-Gruppe mit Baumwurzeln, Moos und Pilzaufstellern. Auch in großen Glasbehältern sehen solche Szenen einfach fabelhaft aus!

farn-deko

Moos-Deko im Glas oder als Kranz

Nicht nur als Dekoration für Ostern eignet sich Moos! Ob im Glas oder in der Schale, verbunden mit anderen Elementen aus der Ästhetik ist Moos eine tolle Tisch-Deko. Als Moos-Kranz mit anderen Waldfunden wie Tannenzapfen, getrockneten Beeren und Federn wird Moos zum Centerpiece für den Herbstlichen Esstisch, zum Kranz für die Haustür oder als Wand-Deko.

Laub, Tannenzapfen, Eicheln

Tannenzapfen und Eicheln eignen sich toll für Kränze, aber auch als Füllung für Glasbehälter und Schalen als Deko für Tische und Regale im Goblin-Core Stil. Aufgefädelt an Schnüren können Sie auch eine waldige Girlande herstellen. Gepresstes Laub passt zur waldigen Gallery-Wall.

Vintage-Kerzen und Laternen

Bei der Beleuchtung passen natürlich Kerzen am besten! Stilecht im Vintage-Kerzenleuchter oder in der Laterne machen sie ganz schön was her! Besonders weiße Kerzen mit tropfendem Wachs am Rand verstärken das magisch-nostalgische Flair, selbst wenn sie gerade nicht entzündet sind. Kerzen schaffen immer behagliches Licht.

kerzen-holzdeko

Zweige, Wurzeln und Baumscheiben

Aus Zweigen von Bäumen lassen sich so einige kleine Kunstwerke schaffen! Als Kranz für die Wand-Deko, für die Haustür oder als Tisch-Deko verbreiten sie einen wilden, natürlichen Charme. In Vasen können Sie Zweige mit Anhängern zur tollen Deko werden. Auch Scheiben von Baumstämmen passen zur Ästhetik, bemalt mit Pilzen, Fröschen oder Farnen werden sie zum tollen Anhänger für Zweige in der Vase. Gereinigte Baumwurzeln sind als Deko-Objekt auch ein mysteriös wirkender, natürlicher Hingucker.

Artverwand: Swamp-Core, Hearth Witch und Fairy Grunge Aesthetic

Mit der Goblin-Core Ästhetik sind auch andere Stile verbunden: Bei Swamp Core dreht es sich nur um den Sumpf, bei der Hearth-Witch Aesthetic geht es um Hexenküchen und bei der Fairy Grunge Aesthetic kommen noch Elfen ins Spiel. Hearth-Witch Deko umfasst auch alte Teekessel, Mörser, Traumfänger und Mondabbildungen. Fairy Grunge inkorporiert Kristalle und Zimmerpflanzen und ist um einiges heller und lieblicher als die anderen beiden Stile. Durchsuchen Sie auf jeden Fall Pinterest, Instagram und co. nach mehr Inspirationen zu diesen einfallsreichen Deko-Stilen.

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar