Hell, heller, weiß

Weiß wie die Unschuld: Ein recht radikaler Einrichtungstrend im Sommer ist definitiv „Alles weiß“. Bei diesem Trend werden ganze Räume in weiß gestaltet, ein mutiger, aber auch aufwändiger Schritt jegliche Farbe aus den Wohnräumen zu verbannen und vom Boden bis zu Decke alles in weiß zu gestalten. Wände in strahlendem Weiß zu streichen, oder den dunklen Boden gegen einen hellen, weißen auszutauschen sind erstmal eine größere Aufgabe, aber danach kann begonnen werden Möbel und Dekoration im favorisierten Ton, weiß, aufzustellen. In diesem Blogartikel geben wir Anregungen für Ihren Traum in Weiß.

1. Vielfältiges Weiß

Auch bei reinweißer Gestaltung können Sie andere Wohnstile einfließen lassen. Es bieten sich zum Beispiel Shabby-Chic oder Landhausstil an um die weiße Wohnung zu gestalten. Auch im Vintage Bereich finden sich viele weiße Möbel und Gegenstände, die Ihre weißen Räume verschönern können.

2. …wie Meeresschaum

Da die übliche Farbpalette in der nautischen Deko die Farben Weiß, Blau und Rot beinhaltet. werden Sie auch in der Welt der maritimen Deko auf der Suche nach Wohnaccessoires in der hellsten aller Farben fündig. Leuchttürme, Fische und Co. erinnern an den letzten Strandurlaub und lassen Uns vom Meer träumen.

3. Verschiedene Weißtöne mischen

Es gibt nicht nur den „einen“ Weißton. Neben sehr hellen Weißtönen bietet es sich an, auch mit Tönen wie Alt-Weiß, oder Cremeweiß zu arbeiten. Das gibt dem Raum auch mehr Struktur und Tiefe als nur einen Farbton zu nutzen.

4. Angenehme Beleuchtung

Achten sie zumindest auf eine warme, behagliche Beleuchtung, sonst wirkt es ungemütlich. Wenn es Abend wird und die Lichter angehen, wird es gemütlicher, wenn Sie ein Leuchtmittel mit einer warmen Lichtfarbe wählen. Vintage Birnen bieten zum Beispiel einen schönen, güldenen Schein.

5. Kerzen in weiß

Auch Kerzen schaffen im Handumdrehen ein gemütliches, warmes Licht. In weißen Kerzenständern oder Windlichtern erzeugen sie eine behagliche Lichtstimmung. Weiße Wachskerzen zu finden ist glücklicherweise besonders einfach. LED-Kerzen sind eine Option für Menschen mit jungen Kindern, oder Haustieren.

6. Natürlich Weiß in der Vase

Die Natur bietet bei den Schnittblumen einige weiße Blüten, von der majestätischen Rose, dem duftenden Jasmin, weißen Cosmeen, eleganten Lilien und mehr. Auch Gerbera, Hortensien, Astilben und Callas finden Sie in Ihrem Gartenfachgeschäft in zahlreichen Weißtönen. In einer eleganten weißen Vase finden Sträuße und Soloblumen ein Zuhause und zieren Ihren Wohnraum.

7. Weiße Zimmerpflanzen?

In der Welt der Zimmerpflanzen blüht es weniger und reinweiße Blätter sind Rar, da die Pflanzen das Grüne Chlorophyll zum Überleben brauchen, eine Option sind hier Zimmerpflanzen mit panaschierten Blättern. Eine Pflanze mit dem Beinamen Variegata hat in der Regel eine Panaschierung oder Sprenkelung, im weißen Übertopf fügen sich diese Pflanzen gut in die weiße Wohnung ein.

8. Haltbare, florale Deko in Weiß

Als Alternative bieten sich auch Kunstblumen und Trockenblumen wie weißer Lagarus an. Ob als in der Vase, oder an der Wand als Kranz, Kunstblumen und Trockenblumen machen ganz schön was her. Für einen verträumten Eindruck können Kunstblumen auch um Bettpfosten, oder Treppengeländer geschlungen werden.

9. DIY ist Ihr Freund

Da nicht alle Dekoartikel in weiß zu erhalten sind, bietet sich es auch manchmal an, sie einfach selber anzustreichen, oder selbst herzustellen. Mithilfe von Acrylfarben oder Kreidefarben lässt sich so einiges Weißeln. Selbst geknüpftes Makramee mit weißem Garn, Selbstgenähte Patchwork-Decken mit weiß-lastigen Mustern sind tolle DIY-Projekte. Wenn Sie ihre alte, nicht weiße Couch mögen, aber auf weiß bestehen, nutzen Sie einfach weiße Überwürfe, Plaids und Decken.

10. Kleine Farbakzente

Farbakzente lassen sich nicht immer Vermeiden, es ist schwer sie zu umgehen. Hier und da ist ein kleiner, zarter Farbakzent aber durchaus wünschenswert und wie wir wissen, ist Perfektion eine Illusion. Wir wünschen viel Spaß bei der Gestaltung Ihres weißen Zuhauses!

Schreiben Sie einen Kommentar